Früher:

– „Jürgen, du kennst dich doch mit Handys aus. Kannst du mir da was empfehlen? Ich will mir jetzt nämlich auch ein Smartphone kaufen. Ein paar hab ich mir schon angeschaut, aber es gibt da ja unendlich viele. Was würdest du mir raten?“
– „Hm, also zunächst mal würde ich fragen, wie groß es sein soll und was du alles damit machen willst. Willst du möglichst viel Freiheit, Dinge selbst konfigurieren und die größte Auswahl, dann würde ich dir Android empfehlen. Willst du eine einfache Bedienung, die neuesten Apps, regelmäßige Updates und auf Nummer sicher gehen, dann hol dir ein iPhone. Windows Phone kann ich inzwischen auch empfehlen, und vielleicht lohnt es sich sogar, auf die neuen Blackberrys zu warten… Android sagst du? Dann hat Samsung natürlich sehr viele zur Auswahl, HTCs One-Serie kann ich auch sehr empfehlen. Ist natürlich auch immer eine Frage des Geldbeutels. Sony ist auch immer einen Blick wert und wenn der Akku ewig halten soll, dann kommt vielleicht auch Motorola in Betracht… Hm, nee das ist schon fast zwei Jahre alt. Sicher nicht schlecht, aber die neuen sind meist deutlich dünner und trotzdem besser. Weißt was. Du machst dir ein paar Stichpunkte, was dir wichtig ist und welche Modelle du schon gesehen hast und was dir so vom Aussehen her gefällt. Dann schreib mir ne Mail und ich melde mich bei dir. Natürlich musst du letztendlich aber für dich selbst entscheiden…“

Heute:

– „Jürgen, du kennst dich doch mit Handys aus. Kannst du mir …“
– „Nexus 4.“